Stimmrechtsausübung -
Proxy Voting

Intelligent

  • State of the Art Technologie
  • Flexible Ausgestaltung
  • White Label Lösung
  • A+ Bank Grade Cyber Security
  • Safe Harbour


Integriert

  • Tägliche Bestandskonsolidierung
  • Voting Dashboards für ein besseres Management der Arbeitsprozesse
  • Direkte Weiterleitung der Informationen und Stimmen
  • Abstimmungsbestätigungen
  • Umfassende Archivierung und Reporting


Informiert

  • Global Hauptversammlungsagenden und direkte Informationserfassung
  • Individualisierte Abstimmungsempfehlungen
  • Unterstützung beim Stock Lending

Physische Präsenz auf Hauptversammlungen

  • Abdeckung aller deutschen Hauptversammlungen
  • Physische Vertretung des Aktionärs
  • Direkter Zugang zum Vertreter
  • Möglichkeit des Haltens einer Rede
  • Fragestellungen auf der HV
  • Stimmrechtsvertretung nach Weisung
  • Umfassendes Reporting

Ad Hoc Voting

Das Problem:
Die Gefahr zufälliger Abstimmungsmehrheiten ist gestiegen.

1. Ad hoc Anträge werden direkt auf der HV gestellt (z.B. Sonderprüfung) oder nach dem Cut-off.

2. Der Investor kann nicht mehr reagieren, da:

  • Keine Informationen über die erfolgten Anträge vorliegen
  • Abstimmungsempfehlungen, welche auf den eigenen Richtlinien basieren sind nicht verfügbar
  • der Cut off erfolgt ist
  • Abstimmungsplattformen kein Ad Hoc Voting bieten
  • Standing Instructions (z.B. Weisung gegen jeden Zusatzantrag zu stimmen ) nicht beste Praxis ist

 
Die Lösung:

  • Umgehende Informationen zu Ad Hoc Anträgen
  • Analyse der Anträge basierend auf individuellen Richtlinien
  • Abstimmungsempfehlungen
  • Direkter Zugang zum Stimmrechtsvertreter
  • Weisungsannahme bis zum Beginn der Abstimmung
  • Stimmrechtsausübung
  • Reporting

Vorteil:

  • Stellen Sie sich, dass die Stimme ausgeübt und gehört wird
  • Bleiben Sie informiert über die Hauptversammlung
  • Vermeiden Sie Zufallsmehrheiten, welche nicht in Ihrem Interesse sind
  • Bleiben Sie Richtlinienkonform
  • Demonstrieren Sie treuhänderische Verantwortung
  • Online Abstimmung
  • Reagieren Sie auf kurzfristige Begebenheiten
  • Erhalten Sie einen ausführlichen Bericht

Engagement

1. Stewardship

Stewardship umfasst die verantwortungsvolle Allokation und aktive Betreuung der Vermögenswerte durch Asset Manager mit dem Ziel einer nachhaltigen, langfristigen Wertschöpfung für die Kunden.

DVFA Stewardship-Leitlinien für Asset Manager:

a) Stewardship-Erklärung (selbstverpflichtend)

b) Kontinuierliche Überwachung der Portfoliogesellschaften

c) Konstruktiver Dialog mit den Portfoliogesellschaften

d) Eskalationsprozess bei Fehlschlagen eines Dialogs

e) Informierte und verantwortungsvolle Stimmrechtsausübung

f) Veröffentlichung des Abstimmungsverhaltens

g) Prüfen eines kollektiven Engagements

h) Umgang mit Interessenkonflikten

i) Reporting


2. Engagment - Konstruktiver Dialog mit den Portfoliogesellschaften

Zur Förderung eines konstruktiven Dialogs mit Portfoliogesellschaften bietet Governance & Values:
  • Dialog im Einklang mit den DVFA Stewardship-Leitlinien und der Mitwirkungspolitik
  • Individuell oder im Kollektiv
  • Aktiver Austausch mit dem Asset Manager
  • Unterstützung bei der Auswahl der zu kontaktierenden Unternehmen
  • Planungsmanagement der Engagementgespräche
  • Unterstützung bei der Auswahl der Themengebiete
  • Organisation und Support von kollektiven Engagements unter Berücksichtigung der Acting in Concert Regularien

3. Reporting

Reporting unter Berücksichtigung internationaler Normen:
  • Anzahl der Engagements
  • Arten des Engagements
  • Wesentliche Themen
  • Ergebnisse der Engagement-Aktivitäten
  • Quantitative Auswertung der besprochenen Themen

Governance Analysen

1. Corporate Governance Analyse

Das Verständnis der Corporate Governance eines Unternehmens ist essentiell für dessen Bewertung und Basis für ein erfolgreiches, langfristiges Investment.

Governance & Values baut auf einen ganzheitlichen Ansatz der die gesamte Struktur eines Unternehmens offenlegt und analysiert.

  • Detaillierte Analyse des Aufsichtsrats
  • Transparenz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Vergütungspolitik
  • Auswertung aller erfolgter Kapitalmaßnahmen
  • Analyse aller wesentlichen Stakeholder
  • Bewertung der Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Evaluierung des Abschlussprüfers
  • Qualität der Veröffentlichungs- und Kommunikationspolitik
  • Schlüssigkeit des Risikoberichts

Dabei ist der Added Value unserer Corporate Governance Analysen vielschichtig:

  • Erkennen der Ansatzmöglichkeiten bei einem Engagement
  • Abgleich der Unternehmenspolitik der Portfoliogesellschaft mit der wesentlicher Anteilseigner
  • Prognose des Abstimmungsergebnisses bei Hauptversammlungen
  • Grad der Einhaltung der Selbstverpflichtung
  • Vergleich mit Peers
  • Abstimmungsbegleitend

2. DVFA Scorecard

Das Tool für die detaillierte Evaluierung der Governance Performance eines Unternehmens.

  • Verfügbar für DAX 30 und MDAX
  • SDAX - geplant für März 2020
  • Basis Deutscher Corporate Governance Kodex, ICGN Guidelines und Best Market Practices
  • Verständnis der Governance-Erwartung von Investment Professionals
  • Good Governance Benchmarking und Rating
  • Essentiell für Engagement-Gespräche
  • Ergänzende Quelle für die Abstimmung auf Hauptversammlungen

Die gesamte Studie kann für eine Schutzgebühr erworben werden. Bei Interesse senden Sie bitte eine Mail an: info@gov-val.com